Twitter Updates

    Dienstag, 15. November 2016

    In satira veritas

    Ich sollte Satiriker oder Comedian werden. Da kann man Dinge aussprechen, die mit dem geläufigen Gedönse garniert sind, um Menschen zum Lachen zu bringen obwohl die Botschaft dahinter eigentlich zum Heulen sind. Nun versuche ich es mal.

    Schrieb mir doch mein alter Kumpel Sauba Oldhasch eine Mail, die ich Euch nicht vorenthalten möchte: 

    Mensch Ken. Ick bin wütend. Ich bin echt wütend. Richtich wütend. Weil nix mehr so löft, wie et sein sollte. Von meim Jehalt bleibt imma wenija übrich, die Bullen ham ma dit letzte halbe Jahr vier ma abjezockt, der Chef jeht ma wejen die schlechten Umsatzzahlen imma häufija uff'n Sack, meene Frau schläft wejen ditte, wat se so zu tun hat, Büroschob und die Wänsta abfertijen, abends uffe Couch ein, de Waschmaschine is ooch schon wieda kaputt und denn ooch noch so'n Vollspacken in Übasee zum mächtichsten Mann der Welt jekürt und nu lässt sich da Hillary-Drachen ooch noch scheiden - irgendwat is ja imma, kennt man ja.

    Nu kommt imma mehr von dit respektlose Muslimenpack int Land jeströmt, die woll'n doch eh nur schmarotzen! Die Wandawarze Claudia Roth beschert mir Pickel am Arsch wenn se die Fresse uffmacht und der Maas erst! Miesa kleena Wurzelzwerch, der is ja schlimma als Mielke und Marjot zusamm'! Nun will Rollstuhl-Ede ooch noch die jeheilichte Autobahn fascherbeln, damitta dit ausräuban von dit Volk outsourcen kann? Detta dafür dit Grundjesetz ändan müsste und ick ja nich gefracht werde, find ick ja och nich so knorke! Meene Fresse aba ooch! Ick würde ja jern inna Gruppe wat untanehmen. So jemeinsam, weil man inna Gruppe ja bekanntlich stärka is, als uff einsama Flur, fastehste? Is ja an sich ne jute Idee, wenn da draußen nich so schrecklich viele Nazis rumstroman würden. Und Faschwörungstheoretiker und Reichsbürja und Spinna und allerlei anderet Kroppzeuch - irgendwat is ja imma, kennt man ja.

    Neulich hat doch da Nachbar bei 'nem freundschaftlichen Bier wat von unjültijen Jesetzen und grundjesetzwidrijen Wahlen seit 1956 azählt. Meente, det Politika, Polizei und die Anwälte alle unter eener Decke steck'n würd'n. Wat für'n Spinna! Dit würden sich die da oben ja nich trauen, wenn dit Jesetze fabieten würden. Die würden dit doch niemals nich tun! Dem Nachbarn werd ick zum nächsten Jeburtstag ne Rolle Alufolie schenken, Vollpfosten! Mit dem trink ick keen Bier mehr. Zumindest keen freundschaftlichet mehr! Prinzipien sind da, um jefleecht zu werden - irgendwat is ja imma, kennt man ja.

    Und die alte Schachtel, die drei Häuser weita wohnt, hab ich doch neulich am Bahnhof erwischt, wie se Flaschen aus'm Müll sammelte - meene Fresse aba ooch! "Och Frau Kümmicke", hab ick jesacht, "nu hamse sich ma nich so! Sie kriejen wenichstens noch Rente, ick schufte mir'n Rücken krumm und werd' nich eenen Pfennich kriejen, wenn ick in ihren Alta bin. Hier hamse, zwee Euro. Holen se sich ma wieda nen Batzen Hackepeta, anstatt imma nur an dit Jrünzeuch rumzuknabban!" So fablüfft und beschämt ick die Alte zurück jelassen habe, so erleichtat bin ick jewesen. Die hätt' mir eh nur wieda nen Ohr mit ihren Chem-Trail-Scheiß abjeknabbert. Und jammern tut die Alte, meene Fresse aba ooch -  irgendwat is ja imma, kennt man ja.

    Jetzt soll ooch noch der jemeierte Stein Bundespräsident werden; meene Fresse. Dit jesichtlose und konturlose Häufchen Elend? Wat? Die Schulz-Birne vonna EU wird Außenminista vonna BE-ADÈ? Nu reicht et wirklich. Nu hab ick aba sowas von die Schnautze voll, det ick bei die Wahl nächstet Jahr dit den Kackbratzen ma so richtich zeijen werde! Ha! Mit mir nich mehr! Ick hab jetz für dit janze beschissne Süstem ne Altanative jefunden. Und die is ooch noch blau - meene Lieblingsfarbe. Ick mag zwar lieba so'n Schlumpfblau - aber irgendwat is ja imma, kennt man ja.

    Findet ihr nich ooch, det man endlich ne blaue Brille uffsetzen sollte? Ooch wenn die Wahlen wirklich unjesetzlich sein sollten, und ick se irjendwie weita damit legitimiere, für den Scheiß, dense da oben fazapfn. Muss ick ja wat tun, umse mal'n paar vor'n Latz zu kloppen, oda? Ma son richtija Protest, ma mit'm Stimmzettel so richtich mitten inne Fresse rin! Ooch wenn die im Reichstach eh nur ne Truppe selbstjefälliga, polemischa, inkompetenta Kimmelecker is, die sich eh nur die eijenen Taschen vollhaut und sich ihrem Herrn anbiedert, wie so'n winselnda Staßenkköta. Die hoff'n doch eh nur uffet Exil, wenn se ihre blöde Numma durchjezogn ham. Wie der Chef, fastehste? Wie der Herre, so's Jescherre! Meene Fresse aba ooch! Mit die Jurkentruppe is keen Blumentopf mehr zu jewinnen.

    Dit schürfste is, dat meen Nachbar jetz' imma am lesen is. So die alten Bücha und die Jesetze von vor langa Zeit, is der nich blöde! Hier knallt dit an allen Ecken und Enden und der liest! Wat für'n Vogel, meene Fresse aba ooch! Jetz hab ick ooch noch so'n Völkerrechtsspinna neben mir, meene Fresse aba ooch. Ick bin umzingelt von Idioten, aba ehrlich. Weeß denn keena mehr, wat Leben is? Abend mitta Molle inna Hand vor'm Fernseha lümmeln, 'n bissel Bundeslija und die Nachrichten von RTL Zwo. Da sprich imma die Kleene süße mit den festen Titten, meene Fresse aba och. Ich hoffe wirklich, det hier wieda Zucht und Ordnung inkehrt. Wird Zeit! Ick gloob, meen Opa hatte Recht. Zu Wilhelms Zeiten war allet bessa! Aba so'n Monarchiescheiß würd ick nich haben wollen. Da wärste voll für deinen janzen Scheiß selbst faantwortlich, meene Fresse aba och. Außadem, ist, dit so'n Ding vonne Reichsbürjer...

    Meld Dich ma, wenne Bock uff ne Molle, nen Korn, Bundeslija und die Jeißens hast. Dit is momentan dit beste Paket um nache Arbeit 'n bisschen schill'n zu könn', fastehste?

    Dein Sauba



    Mittwoch, 9. November 2016

    Denkanstoß Nr. 3

    Trump wird Präsident der USA und die Betroffenheitsgesten der europäischen Politiker zieht sich durch alle Interviews. "Unfassbar", "falsch", "schlecht gewählt". Immer wieder die gleiche Leier, wenn die Wahl des Volkes nicht den Erwartungen der Politiker entspricht. Davon abgesehen, dass sich weder unter Trump noch unter Clinton etwas zum Besseren in der Welt wenden wird, da auch sie die Agenda der Hochfinanz auszuführen haben. Schauen wir, was die Zeit bringt.

    Was mich positiv stimmt, ist zumindest, dass den Marionetten im Bundestag der Arsch auf Grundeis geht. Sie fürchten den Willen des Volkes immer mehr und das ist auch gut so :-)

    Passend dazu heute "Die schlesischen Weber" von Heinrich Heine.

    Im düstern Auge keine Thräne,
    sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne;
    Deutschland, wir weben dein Leichentuch.
    Wir weben hinein den dreyfachen Fluch –
    Wir weben, wir weben!


    Ein Fluch dem Gotte, zu dem wir gebeten
    In Winterkälte und Hungersnöthen;
    Wir haben vergebens gehofft und geharrt,
    Er hat uns geäfft und gefoppt und genarrt –
    Wir weben, wir weben!


    Ein Fluch dem König, dem König der Reichen,
    Den unser Elend nicht konnte erweichen,
    Der den letzten Groschen von uns erpreßt
    Und uns wie Hunde erschießen läßt –
    Wir weben, wir weben!


    Ein Fluch dem falschen Vaterlande,
    Wo nur gedeihen Schmach und Schande,
    Wo jede Blume früh geknickt,
    Und Fäulniß und Moder den Wurm erquickt –
    Wir weben, wir weben!


    Das Schiffchen fliegt, der Webstuhl kracht,
    Wir weben emsig Tag und Nacht –
    Altdeutschland, wir weben dein Leichentuch,
    Wir weben hinein den dreyfachen Fluch,
    Wir weben, wir weben!


    Dienstag, 8. November 2016

    Denkanstoß Nr. 2

    Ich habe beschlossen, immer wieder ein paar literarischen Perlen aus Poesie, Prosa und Gesetzestexten einzustellen um vielleicht doch den Einen oder Anderen dazu zu bringen, mehr zu hinterfragen, zu reflektieren und ggf. sein eigenes Handeln zu hinterfragen. Es zeigt sich für mich, dass man von den über uns Herrschenden keine Hilfe erwarten kann, keine Menschlichkeit, kein Humanismus, keine Empathie und insbesondere kein Recht. Also die Ärmel hochgestreift und dort angepackt, wo es nötig ist. Schützt Eure Familien, Eure Freunde, Eure Gemeinde. Helft, wo Hilfe nötig ist!

    Den zweiten, ersten Anfang für die Reihe "Denkanstoß" macht Goethes Epimenides. Akt 2 Auftritt 4


    Doch was dem Abgrund kühn entstiegen,
    Kann durch ein ehernes Geschick
    Den halben Weltkreis übersiegen,
    Zum Abgrund muß es doch zurück.
    Schon droht ein ungeheures Bangen,
    Vergebens wird er widerstehn!
    Und alle, die noch an ihm hangen,
    Sie müssen mit zugrunde gehn.

    HOFFNUNG.
    Nun begegn' ich meinen Braven,
    Die sich in der Nacht versammelt,
    Um zu schweigen, nicht zu schlafen,
    Und das schöne Wort der Freiheit
    Wird gelispelt und gestammelt,
    Bis in ungewohnter Neuheit
    Wir an unsrer Tempel Stufen
    Wieder neu entzückt es rufen:


    Mit Überzeugung, laut.


    Freiheit!


    Gemäßigter.


    Freiheit!


    Von allen Enden Echo.


    Freiheit!
    LIEBE.
    Kommt, zu sehn, was unsre frommen
    Guten Schwestern unternommen,
    Die mit Seufzen sich bereiten
    Auf die blutig wilden Zeiten.
    GLAUBE.
    Denn der Liebe Hilf' und Laben
    Wird den schönsten Segen haben,
    Und im Glauben überwinden
    Sie die Furcht, die sie empfinden.
    GENIUS I.
    Ihr werdet eure Kraft beweisen,
    Bereitet still den jüngsten Tag.
    GENIUS II.
    Denn jenes Haupt von Stahl und Eisen
    Zermalmt zuletzt ein Donnerschlag.



    Mittwoch, 12. Oktober 2016

    Adora quod incendisti, incende quod adorasti!

    Erinnert sich noch jemand an das Lastenausgleichgesetz 1952 als Finanzierung der Reparationen für die Allgemeinschuld der Deutschen? 50% des Vermögens, der Aktien, Sparguthaben und inbesondere die 50%ige Zwangshypothek auf Immobilien als Strafe für die Politik, welche das Volk auf friedlichem Wege nicht beeinflussen konnte (welch Parallelen zu heute). Die heutige Finanzpolitik steht vor noch weit größeren Herausforderungen und es zeigt sich, dass die fettgefressenen, Hirn weggesoffenen Herren der Hochfinanz keinen Plan haben wollen, das Ganze zu retten. Dass die aktuelle Situation an den Finanzmärkten gewollt ist, zeigt sich an der Fiskalpolitik der Zentralbanken. Wie sagte Einstein so schön: Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

    Bin gespannt, ob die Bevölkerung dem nächsten Lastenausgleich auch wieder murrend zustimmt, schließlich bedeutet das im Endeffekt eine 100% Sklaverei. Neben den direkten und indirekten Steuern, die ja inzwischen bei 70% liegen, darf dann wieder für unverantwortliche Entscheidungen einiger weniger Größenwahnsinniger gezahlt werden - und zwar fast der ganze klägliche Rest, der ürbig bleibt. Wäre es nicht endlich mal Zeit, in dieser weltweiten kriminellen Wirtschaft die wirklich Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und deren angehäuftes Diebesgut einzuziehen und damit die humanitären, ökologischen und ökonomischen Schäden wenigstens halbwegs zu reparieren? Genug reele Werte anstatt wertlosem Papiergeld haben sie sich ja über lange Zeit einverleibt.



    Tick tack, liebe Deutsche, denen es ja noch so gut geht, bald geht's an die eigenen Pfründe. Die Vorbereitungen laufen weltweit auf Hochtouren. Asien besteigt den Thron der wirtschaftlichen Vorherrschaft für die nächsten Jahrzehnte. Die Steuern unseres Landes dienen zu einem beträchtlich großen Teil zu Finanzierung von Krieg, Terror, Gewalt, Menschenrechtsverletzungen, Hochverrat und Hochfinanz - achja, und natürlich um die Geschäftsführer dieser ruinösen, menschenfeindlichen Politik zu bezahlen, so ist das nun mal in einer Demokratur, die von der Finanzoligarchie befehligt wird. CETA wird kommen, Bargeld- und Edelmetallverbot, ebenso wie ein Niedergang von ungeahnter Größe. Allein die Deutsche Bank ist zwar too big to fail allerdings auch to big to save... Deren Derivate Bombe (dafür steht DB ja scheinbar) übersteigt das deutsche Bruttosozialprodukt um den Faktor 17. Hinzu kommen noch viele andere kriminellen Handlungen, wo Zinsmanipulationen noch das kleinste Übel sind.

    Und es gibt genügend andere, die ein ähnlich zerstörerisches Potential für den globalen Finanzmarkt haben, JP Morgen, Goldman Sachs oder neuerdings auch Wells Fargo - autsch (siehe: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/john-stumpf-tritt-ab-wells-fargo-chef-stuerzt-ueber-skandal-mit-gefaelschten-konten/14681148.html). Dieses riesige Betrugsnetz qualmt an allen Ecken und Enden. Allerdings ist es diesmal kein nationales, kein internationales sondern ein globales Problem. Die Zentralbanken können längst nicht mehr so viel Nullen und Einsen produzieren und an die richtigen Stellen transferieren, wie es nötig wäre, um die Flächenbrände dauerhaft einzudämmen. Fehlt nur noch ein einziger Funke, um diese ganze Masse aus faulenden Gasen in die Luft zu jagen.

    Die Spinne hat ihr Netz dicht gewoben. Ich bin beeindruckt. Orchestral geführtes Chaos um mit theatralischen Untermalungen von gutbezahlten Politikdarstellern das Armageddon doch endlich herbeizuführen. Alle schauen gebannt auf USA und Russland, auf Syrien und NATO, auf Israel und Palästina. Aber der wirkliche Schauplatz liegt auf höheren Ebenen...

    Allerdings möchte ich die Drehbuchschreiber bitten, das ganze wieder spannender und undurchschaubarer zu machen. Aber das kann Hollywood ja schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Der Aufguss vom Aufguss vom Aufguss. Langsam öden mich die immer gleichen Wiederholungen an.

    Neue Schreiber braucht das Land!

    Oder aber ein allgemeines Bewusstsein, dass wir von Giralgeld, Zinseszins und grenzenlosem Wachstum auf Kosten von Natur und Mensch in eine völlig andere Richtung müssen! Und das eigentlich seit vorgestern und nicht erst übermorgen.

    Adora quod incendisti, incende quod adorasti!

    Danke für das Verursachen dieses Gedankenbreis an Kathleen Dietze.

    Freitag, 7. Oktober 2016

    Ich habe es satt! Fuck you BRD!

    Fuck you? Hat er das geschrieben? So unflätig der Kempe? Ich möchte mich bei der geneigten Leserschaft entschuldigen, aber: FUCK YOU BRD! Oder um es mit Merkels Worten zu sagen: Dies ist nicht mein Land! Stein des Anstoßes war folgende Stellungname unseres geliebten Oberarschlochs der US Army, Mister Milley, dem verficktesten aller Befehlsausführer.
    Der Chef des Generalstabs der US-Army droht nunmehr offen und direkt Russland und China - mit dem baldigen 3.Weltkrieg, der "kaum mehr zu verhindern" und "garantiert" sei (“almost guaranteed”). Während des "Association of the U.S. Army"-Meetings in Washington spricht er offen davon, dass die USA den Ländern Russland, China, Iran und Nordkorea einen "extrem tödlichen und schnellen" Krieg ("extremely lethal and fast war") bereiten werden, aus dem die USA als "Sieger" hervorgehen werde.

    Ganz ehrlich? Mein Entschluss steht fest. Sollte sich die Bundesregierung sich nicht sofort von der NATO und den USA distanzieren, kehre ich diesem Land den Rücken. Russland hat die Luftabwehrsysteme in Syrien aktiviert und ganz klar dargelegt, dass jeder Angriff auf Syrien von den US-geführten Truppen als Angriff auf Russland gewertet wird. Was bilden sich diese verf§$%&$!! Amerikanischen Empathiekrüppel eigentlich ein? Ist es nicht langsam genug mit dem Brände legen? Reichen all die Verbrechen gegen das Völkerrecht nicht? Der sterbende Tiger sollte auf seinem Berg aus wertlosen Dollarnoten in Würde einschlafen. Selbiges gilt für das Fiat/Zinseszins-System, was längst überholt und nur für die Sklaventreiber opportun ist. Sie sollten Platz machen für eine visionäre Jugend, die so viele Lösungsmöglichkeiten aufzeigt. Der Tiger sollte nicht noch einmal final tollwütig in die Runde beißen dürfen, nicht mit der Unterstützung und Beihilfe unserer Töchter und Söhne, Mütter und Väter in der Bundeswehr. Ich weiß, dass es Flinten-Uschi kaum erwarten kann, aber seid Ihr bereit, sie für diesen Irrsinn zu opfern?

    Wer immer noch Zweifel über die wahren Beweggründe des militärisch-industriellen Komplexes anzweifelt, möge sich die Statements von Mister Friedman von der Verbrecherbande Stratfor zu Gemüte führen.


    Es sollte langsam auch für die Ignoranten von Fakten offensichtlich sein, dass Europa Zentrum dieser kommenden Verwerfungen sein wird. Hier liegen die Stützpunkte, hier starten die Drohnen, hier lagern Unmengen an amerikanischen Atomwaffen und hier regieren vom Atlantik bis zur Oder/Neiße-Grenze grenzdebile Kimmelecker. Es ist mir völlig klar, dass dieser Army-Schnösel von minderer Geistesgestalt solch undiplomatische, widerliche und überhebliche Aussage treffen kann, ist ja in erster Linie nicht Amerika, wo sich die Fronten hauptsächlich treffen werden. Da kann man auch gern noch ein wenig Benzin ins Feuer gießen, die Hitze von brennendem Treibstoff bringt ja sogar Stahlträger des World Trade Centers zum schmelzen... Zündeln und provozieren bis zum geht nicht mehr, wie z.B. https://deutsch.rt.com/newsticker/41588-beschuss-russischer-botschaft-in-damaskus/
    Ein Politiker oder Militär mit einem solchen Spatzenhirn gehört einfach in den Mülleimer der Geschichte.
    Seid Ihr wirklich bereit, einen 3. Weltkrieg auf diesem Kontinent ertragen zu können? Wir fordern von friedlichen Muslimen nach jedem wirklichen oder gefakten Anschlag eine sofortige Distanzierung für Dinge, die sie selbst nicht getan haben. Wir beschweren uns, wenn man als Deutscher bei Nichtigkeiten in die Nazi-Ecke gesteckt wird, weil wir ja eine vermeintliche Allgemeinschuld bis ans Ende unserer Nation zu begleichen haben. Hier kommt Euer Auftritt: Sollte die Bundesregierung dieses amerikanische Spielchen mitmachen, sollte sich ein JEDER Deutscher öffentlich von dieser Bundesregierung distanzieren! Da gibt es kein Wenn und Aber! Sind Euch die Geschichten Eurer Großeltern wirklich in Eurem Alltag verschütt gegangen?
    So lethargisch und gutgläubig kann doch keiner wirklich sein!?! Lest Tatsachenberichte, wie überrascht viele Deutsche im ersten und zweiten Weltkrieg waren, "weil es ja so unerwartet und plötzlich" kam. Meint ihr nicht, wir sollten mal all die Nebelkerzen von Regierung, Justiz und Presse vergessen und uns einfach der "Politik" und der Verwaltung dieses Landstrichs verweigern? Jetzt ist die Zeit, diesen Schmarrn hier endgültig zu beenden! Ein für alle Mal! Es ist genug, dass weltweit die Menschenrechte nicht das Papier wert sind, auf dem sie geschrieben sind. Es ist genug, dass diese sogenannte Bundesregierung tatenlos zusieht, wenn ganz offensichtlich zig Menschenrechtskonventionen unter dem Deckmantel der NATO und der Keule "Terrorismusbekämpfung" (statt geostrategische Intervention) gebrochen werden: Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Folter, unzählige "Kollateralschäden" (so nennt man den kaltblütigen, eiskalt einkalkulierten Mord an Zivilisten - zumindest nach '45...)
    Ich kann diese jämmerlichen Schmarotzer nicht mehr sehen, die sich am Trog des Reichstages fett fressen. Die völlig vergessen haben, dass sie uns zu dienen haben, schließlich ist jeder einbezahlte Steuercent den sie sich raffen von uns. Wir bezahlen die Regierung, dass sie unsere Interessen vollstens und zu jeder Zeit vertritt. Wir bezahlen sie dafür, dass sie die Schwachen und Wehrlosen schützt und sie nicht noch erniedrigt und mit Füßen tritt. Wir bezahlen sie, dass sie uns das Leben so leicht wie möglich machen, dass sie kluge innenpolitische, außenpolitische, kulturelle, pädagogische, infrastrukturelle und vor allem soziale Entscheidungen trifft. Wir bezahlen sie, um mit Wirtschaft und Finanz auf Augenhöhe Vereinbarungen treffen, die UNS nützen und nicht ihren beschissenen Lobbygeldbeuteln. Wir bezahlen sie, damit sie endlich wirkliche sinnvolle und ressourcenschonende Entwicklungsstrategien entwickeln und die Bildungswege danach ausrichten. Wir bezahlen sie, damit sie dafür sorgen, dass die Rentner, die so viel geopfert haben und anpackten, als es nötig war, in Würde ihren Lebensabend verbringen können und nicht noch am Bahnhof in Mülleimern nach Flaschen suchen müssen! (Suggestivelement (!) - Stellt Euch vor, das wäre Eure Lieblingsoma!). Wir bezahlen sie, um dafür zu sorgen, unseren Kindern und Enkelkindern ein lebenswertes Fleckchen Erde zu hinterlassen. Wir bezahlen sie dafür, DAS GRUND-, MENSCHEN- UND VÖLKERRECHTE bedingungslos eingehalten werden!!!
    Und dieses Geschmeiß labert von Alternativlosigkeiten wärend jede noch so minderbemittelte, unstudierte ungeeignete Bratze noch mal schnell die Hand in die Bonbonbüchse steckt! Sie labern davon, dass man Fluchtursachen beseitigen müsse, wohlwissend, dass es die gestrichenen UN Hilfsmittel waren, die Waffenlieferungen an Despoten, das Finanzieren von "Revolutionären" und "Rebellen", die größtenteils für diese Flüchtlichskrise sorgten - und die Geschäftsführer des Wirtschaftsgebiets mittenmang. Man beteiligt sich als BRD inzwischen an all den schlimmen Verbrechen, die das Land selbst erlebt hat. Und das Volk macht stillschweigend mit.
    Sollte die Regierung grinsend zusehen, wie diese Drohkulisse zwischen den Konfliktparteien eskaliert, oder gar mitzündeln wollen (beispielsweise neue Sanktionen gegen Russland wegen der Syrienfrage - uppsi steht ja schon zur Debatte), sollte sich ein jeder Mensch in diesem Land die Freiheit nehmen, sich diesen Kasperköppen und ihren Gehilfen komplett zu verweigern! Wer dies dann nicht tut, muss ganz allein mit seinem eigenen Gewissen den Disput austragen, ob es die Ignoranz wert war, um diesen Kontinent und höchstwahrscheinlich einen großen Teil der restlichen Welt wirklich endgültig vor die Hunde gehen zu lassen.

    Wer das jetzt als Spinnerei oder Panikmache abtut, der möge ein wenig reflektieren, hinterfragen und objektiv urteilen. Diese Bundesregierung macht sich im Falle eines Angriffs auf Russland mitschuldig für alle Leiden, die über uns hereinbrechen werden. Und wir alle ebenfalls, wenn wir nicht ein endgültiges Zeichen setzen. Es reicht. Von deutschem Boden soll kein Krieg ausgehen! Nicht in unserem Namen. Wenn dies nicht das gemeinsame Ziel ist, dass alle Bevölkerungsgruppen einen kann, ganz egal, welche politische, kulturelle oder geschlechtliche Gesinnung sie haben, dann haben wir die Konsequenzen wegen Dummheit und Ignoranz auch verdient.

    Bitte teilt diesen Beitrag, wenn Ihr der gleichen Meinung seid und verbreitet sie so gut es geht.
    #StopptEsJetzt #IchDistanziereMichVonDerBRD